Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
 
 

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Aus Sicherheitsgründen speichern wir die IP-Adresse 54.80.236.48.
Es könnte sein, dass der Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn geprüft haben.
Wir behalten uns das Recht vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder Einträge nicht zu veröffentlichen.
Fam. Hahn Fam. Hahn aus Rothemühl schrieb am 19/10/2016 um 18:09:
Hallo Solveig,
wir sind beim Subbotnik dabei.
Administrator-Antwort von: SV
Super !
Bin gespannt, wer noch alles kommt.
Flyer hab ich an alle jungen Leute im Dorf verteilt.
Bitte wenn möglich auch Putzmittel mitbringen.
Anonym Anonym aus Rothemühl schrieb am 19/07/2016 um 14:55:
Es ist ja wohl beschämend was die ehemalige Gemeindevertretung von Rothemühl in dem heutig veöffentlichen Beitrag im Haffkurier von sich gibt.
Gerade der Herr welcher sich lauthals ins Zeug gelegt hat, sollte doch wohl ganz klein und ruhig sein.Er sollte doch einmal in in sich kehren und fragen in wieweit hat sich denn die Gemeindevertretung in das Gemeindeleben in den letzten Jahren und ich meine nicht erst seit dem Frau Voltz Bürgermeisterin ist eingebracht ? Ich kann nur aus eigener Erfahrung sagen überhaupt nicht . Es geht doch nach meiner Ansicht und nach Ansicht vieler Bürger der Gemeinde Rothemühl nicht wer hat was verdient (dann müsste die ehemalige Gemeindevertretung heute ihre Sitzunggelder noch zurückzahlen).Es sollten Interessen der Gemeinde und ihrer Bürger vertreten werden, dass haben die Herrschaften die ausgetreten sind oder noch verbliebenen Gemeindevertreter wohl noch nicht begriffen.
Was für Gemeindevertreter hat die Gemeinde die durch verbale unter der Gürtellinie liegende Äußerungen gegenüber eines Vorgesetzten von sich gibt.
Nicht Rothemühl eingemeinden sondern eine neue Gemeindevertretung wählen die die Interessen der Bürger und der Gemeinde vertritt und den oder die Bürgemeisterin unterstützt. Schluss mir Vetternwirtschaft und Schluss mit Durchsetzung von privaten Interessen. Wem dies nicht passt sollte sich nicht als Bürger der Gemeinde Rothemühl bezeichnen.
Ich möchte Frau Solveig Voltz nur ermutigen, sich von solchen Querolanten die sich selbst in nichts eingebracht haben entmutigen zulassen
Frau Voltz weiter so beenden Sie die Vetternwirschaft.
Viele Bürger der Gemeinde Rothemühl werden Sie unterstützen.
Ps: als Einheimischer Bürger muss man sich ja z. Zeit für diese Herrschaften schämen
Muchow, Uwe Muchow, Uwe aus Neustadt in Holstein schrieb am 31/12/2015 um 18:19:
Liebe Betreiber der Web-side rothemühl.de

In ihrem Neujahrsgruß bedanken Sie sich bei "Uwe Muchow".

Nun lautet auch mein Name Uwe Muchow. Doch ein weiteres veranlasst mich zu schreiben.
Denn Mein Großvater Ernst Muchow wurde 1885 in Rothemühl geboren.
Vielleicht gibt es einen Familienzusammenhang?
In jedem Fall freundliche Neujahrsgrüße nach Rothemühl.
Ihr
Uwe Muchow
Administrator-Antwort von: SV
Sehr geehrter Herr Muchow,
Danke für Ihren Eintrag in unser Gästebuch.
Einen freundlichen Neujahrsgruß senden wir Ihnen auch.
"Unser" Herr Muchow ist erst vor einigen Jahren zugezogen
und wahrscheinlich nicht mit Ihnen verwandt.
Ich glaube, der Name Ihres Großvaters steht auf der
Liste der Gefallenen des 1. Weltkrieges in unserer Kirche.
Gast in Rothemühl Gast in Rothemühl schrieb am 17/12/2015 um 11:54:
In diesem Jahr habe ich auf eurem Weihnachtsmarkt vorbeigeschaut und ich war positiv beeindruckt.So stellt man sich das Dorfleben vor.Als man mir dann erklärte, dass der Markt nicht einmal Strom hätte, wenn alle Freiwilligen ihre mitgebrachten Utensilien und Dekoartikel einsammeln würden war ich doch sehr überrascht.Super Atmosphäre, super Event!Macht weiter so!
Bürger von Rothemühl Bürger von Rothemühl aus Rothemühl schrieb am 04/07/2015 um 8:38:
Hallo Frau SV, es ist höchste Zeit, dass die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Sie in ihrer Arbeit unterstützen und wissen sollten, was in unserer Gemeinde auch hinter den Kulissen vor sich geht. Soweit mir bekannt ist, können wir uns auf 99% der sogenannten Gemeindevertretung nicht verlassen. Diese vertreten nicht die Interessen der Bürger, sondern wohl zum größten Teil ihre privaten Interessen. Was ist das für eine Gemeindevertretung, die Ihren Bürgermeister kaum unterstützt?Ich weiss, es gibt gute Ideen in der Gemeinde. Lassen Sie sich nicht von Ihren Vorhaben abbringen. Es wird sicherlich im Hintergrund noch Drahtzieher geben, die versuchen, Ihnen die Arbeit zu erschweren. In so einer kleinen und hübschen Gemeinde muss es doch ein Geben und Nehmen sein. Liebe Bürger der Gemeinde Rothemühl, nehmt doch einmal an einer öffentlichen Sitzung der Gemeindevertretung teil, unterstützt unsere Bürgermeisterin. Denn Sie und das 1% der Gemeindevertretung vertreten unser aller Wohl in Rothemühl.
Sollte sich von den Damen und Herren der Gemeindevertretung jetzt jemand auf den Schlips getreten fühlen, habe ich genau das erreicht, was vielleicht viele der Bürger denken. Wo seid ihr denn, wenn Feierlichkeiten im Ort stattfinden, wer hilft beim Organisieren, Durchführen und Aufräumen mit ? Ist es nicht eine Sache des Anstandes und der Pflicht eines Gemeindevertreters sich am Dorfleben einzubringen?
Mies machen kann jeder, dabei sein aber auch .
Wenn unser Dorfleben erwachen soll und wir stolze Bürger unserer Gemeinde sein wollen, ist die Hilfe und Unterstützung eines jeden Bürgers dieser Gemeinde erforderlich und hilfreich.
Auch ohne Geld. Es gibt genug Arbeit.
Administrator-Antwort von: SV
Sehr geehrter Bürger von Rothemühl,
ich danke Ihnen für den Eintrag in unser Gästebuch.
Das erste Jahr mit unserer Gemeindevertretung ist sicher nicht so gut gelaufen, wie wir es uns gewünscht hätten. Ich hoffe, dass sich dies noch bessern wird. Vielleicht sind es ja auch nur Kommunikationsschwierigkeiten und ich bin nicht ganz unschuldig daran? Wir können eben nicht wie in vergangenen Zeiten auf mehrere Gemeindearbeiter, ABM-Kräfte und eine volle Haushaltskasse zurückgreifen. Dass es in unserer Gemeinde trotzdem noch ein Gemeinschaftsleben gibt, haben wir hauptsächlich unserem Sportverein und der Feuerwehrtruppe zu verdanken. Auch unser Gemeindearbeiter, der nur für 7,5 h/Woche eingestellt ist, gibt sein Bestes. Leider ist dies für viele Leute selbstverständlich und es wird auch noch gemeckert, wenn nicht alles ihren Wünschen und Vorstellungen entspricht, obwohl sie selbst nichts dazutun.
Geben und Nehmen !
Oder: Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus !
Anonym Anonym aus Rothemühl schrieb am 16/06/2015 um 15:31:
Sehr geehrte Frau Solveig Voltz,
am 18.06.2015 ist Rothemühl Gastgeber beim Wettbewerb "Unser Dorf soll schöner werden".
Könnten Sie es in der Kürze der Zeit noch veranlassen, dass die Straßenreinigung am Forst- und Kirchengelände vorgenommen wird?! Ebenso auf dem Forstgelände hinter dem Zaun müsste das hohe Gras entfernt werden.

Freundliche Grüße aus Rothemühl 🙂
Administrator-Antwort von: SV
Sehr geehrte(r) Herr oder Frau Anonym,
dies sind Grundstücke der Forst bzw. der Kirche.
Wir können den Grundstückseigentümern ja nicht vorschreiben, wie sie Ihre Grundstücke gestalten oder pflegen sollen. Gerne dürfen Sie der Forst oder der Kirche anbieten, die Pflege der Grundstücke zu übernehmen, denn Sie haben auf Ihrem eigenen Grundstück scheinbar nicht genug zu tun.
Außerdem geht es bei dem Wettbewerb nicht darum, welche Gemeinde die schönsten u. gepflegtesten Grundstücke vorweisen kann. Da sollten Sie sich vllt. mal informieren.
Christopher Schultz Christopher Schultz schrieb am 11/05/2015 um 12:54:
Sehr geehrte Damen und Herren,

Mein Großvater Friedrich Karl Schultz, geboren und aufgewachsen in Rothemühl, mittlerweile in Wiesbaden ansässig, ist geschichtlich sehr interessiert und hat mich daher beauftragt dem Ort Rothemühl einige alte Aufzeichnungen zur Geschichte und Entwicklung des Ortes anzubieten, die sowohl für diese Seite als auch die Ergänzung der Dorfgeschichte in Wikipedia geeignet wären. Ich würde Sie bitten sofern Interesse an einer Kompletierung Rothemühls Vergangenheit besteht, sich bei mir über meine Emailadresse zu melden.

Mit freundlichen Grüßen,
Christopher Schultz
Administrator-Antwort von: SV
Sehr geehrter Herr Schultz,
ich danke Ihnen für den Eintrag in unser Gästebuch.
Gerade habe ich mit Ihrem Großvater gesprochen und die versprochenen Unterlagen werde ich gerne hier im Archiv veröffentlichen.
Herzliche Grüße aus Rothemühl !

Für Interessierte, die erfahren wollen, wer Friedrich Karl Schultz ist, hier ein Link: http://schultzbueromoebel.blogspot.de/
Uwe Wessel Uwe Wessel schrieb am 06/02/2015 um 17:32:
Herr Apel wenn sie sich bitte melden wollen.
Kann eventuell etwas zur Mastanlage beibringen.
Todtmann Mario Todtmann Mario schrieb am 05/11/2014 um 18:56:
Wer kennt Jemanden, der für 400 € den Winterdienst
in Rothemühl, in der neuen Wintersaison übernehmen würde
(für ein Grundstück) Tel.: 0170333 9749
Mit freundlichen Grüßen und schon jetzt Danke an Euch
Freimuth, Petra Freimuth, Petra schrieb am 28/10/2014 um 14:49:
Hallo, Frau Volz,
ich habe leider Ihre Telefonnummer versemmelt. Es war ja abgesprochen, dass ich am 31.10. zu Halloween das Basteln mit den Kids mache. Sagen Sie mir bitte, für wie viel Personen/ Kinder ich rechnen kann und ab wann es losgeht.

Liebe grüße
Petra Freimuth
Administrator-Antwort von: SV
Bereits Mitte September habe ich ihrer Mitarbeiterin mitgeteilt, dass die Veranstaltung auf den 01.11. verlegt wurde.
Da wir alles gern rechtzeitig planen und organisieren,
hat Frau Muchow das Basteln übernommen.
Danke für Ihre Bemühungen.
Alexander Apel Alexander Apel schrieb am 17/10/2014 um 12:52:
Hallo, ich bin Praktikant am Pommerschen Landesmuseum und suche möglichst alle Informationen zum Kombinat industrielle Mast in Rothemühl. Leider war die Suche bisher erfolglos. Haben Sie Infos oder Tipps? Mit freundlichen Grüßen Alexander Apel